Sie sind hier: Jahresberichte 1998  
 JAHRESBERICHTE
2009
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998

1998

Jahresbericht 1998

Der Austausch von Urlaubserfahrungen aus 1997 zwischen Freunden und Mitgliedern des BdP, Freundeskreis Bayern e. V., und der spontane Wille zu helfen, mündete in Gesprächen zur Gründung einer Gilde.

Am 28. März 1998 haben wir unsere Gilde auf dem Obermeierhof in Grafengars gegründet.

Gründungsmitglieder sind:


 
Hartmut Bischoff, Augsburg
Karl Franz, Jettenbach
Dietrich Lücke, München
Ursula Neef, München
Wolf-Dieter Neef, München
Gabriele Reitberger, Dietersburg
Helmut Reitberger, Dietersburg
Franz Albert Schall, Pfarrkirchen
Michael Siebert, Pfarrkirchen
Eckhard Temlitz, Winzer



 

Der Verein wurde am 25. Juni 1998 im Amtsgericht München, Registergericht, mit der Nummer VR 16167 als Gilde „Die Grafengarser“ e. V. eingetragen.

Die Satzung wurde in Abstimmung mit dem Finanzamt München für Körperschaften überarbeitet, von den Mitgliedern genehmigt und am 29.10.98 vom Finanzamt bestätigt.

Unser Verein Gilde „Die Grafengarser“ e. V. ist unter Steuernummer 843/37210 vorläufig als besonders förderungswürdig für gemeinnützige und mildtätige Zwecke anerkannt. Wir sind berechtigt Spendenbescheinigungen für steuerliche Zweck auszustellen.


 

Gründungsurkunde

Projekt Ungarn

Schulspeisung für Kinder in Vezseny, Ungarn

Der erste vorbereitende Kontakt zur Schule in Vezseny wurde von Ursula und Wolf-Dieter Neef schon 1997 geknüpft. Die grundsätzlichen Voraussetzungen für das erste Projekt wurden vor Ort mit der Person unseres Vertrauens - János Fábián - und der Schulleitung abgesprochen. Unsere finanzielle Unterstützung, sollte den bedürftigen Kinder der Schule zukommen. Diese Kinder wurden uns benannt und sind uns inzwischen auch bekannt.

Kleiderspenden,

hauptsächlich für Kinder, aber auch für Erwachsene waren notwendig. Der erste Kleidertransport (ca. 180 kg) mit der dringendsten Winterbekleidung erfolgte schon im Herbst 1997. Mit 4 Transporten im Mai und April, im August und September 1998 haben wir weitere Bekleidungssachen (ca. 400 kg) nach Vezseny gebracht. Diese Bekleidung wurde von der Familie János Fábián an die Familien „unserer“ bedürftigen Kinder weitergegeben. Mitglieder unserer Gilde konnten dies teilweise beobachten und sich überzeugen, wie dankbar unsere Spenden angenommen wurden, und wie notwendig unsere Hilfe ist. Der Schule wurde eine kleine Musikanlage sowie einige Bälle und Springseile für den Sportunterricht gespendet.

Schulspeisung,

damit die bedürftigen Kindern der Grundschule eine kostenlose warme Mahlzeit erhalten. Wir haben im April unsere erste Geldspende in Vezseny abgeliefert. Das Geld wurde in Abstimmung mit der Schulleitung, dem Bürgermeister und Vertretern der Stiftung für die Schule auf das vereinbarte Postkonto überwiesen, mit der Maßgabe, dieses Geld den betroffenen Familien zukommen zu lassen.

Im September wurden weitere Mittel abgeliefert. Das Geld wurde diesmal, aus verwaltungstechnischen Gründen des Ortes Vezseny, dem ansässigen Freundeskreis übergeben. Innerhalb kurzer Zeit wurde dieses Geld sowie unsere erste Spende den Familien weitergeben. Die Stiftung der Schule tat dies mit einem Anschreiben an die Familien der bedürftigen Kinder, der Freundeskreis Vezseny hat dies den Familien direkt übergeben und sich den Empfang bestätigen lassen (Anlagen).

Jugendarbeit

wird von János Fábián unterstützt. Er hat Verbindungen zu ungarischen Pfadfindern und stellt uns kostenlos einen großen Zeltplatz auf eigenem Grund zur Verfügung. Verbindungen zu bayerischen Pfadfindergruppen sind eingeleitet.

Der Ort Vezseny ist inzwischen von 5 Mitgliedern des Vereins besucht worden. Die persönliche Beziehung zu den betroffenen Kindern ist durch Besuche in der Schule weiter aufgebaut worden. Die Verständigung mit den zuständigen Personen in Schule und Gemeinde wird hervorragend von János Fábián durchgeführt, dessen ganze Familie Deutsch spricht.
Die Hilfe unserer Gilde ist in „Vezseny“ mit großer Dankbarkeit angenommen worden. Die Presse in der nächstgelegenen Stadt berichtete darüber (Anlage)!

Um unser Projekt weiterzuführen, bitten wir herzlich um weitere Unterstützung durch finanzielle Spenden auf unser Spendenkonto

“Die Grafengarser”
Kto.: 32045294
Kennwort: Ungarnhilfe
BLZ.: 70020270
HypoVereinsbank München

Dietrich Lücke
1. Sprecher