Sie sind hier: Jahresberichte 2004  
 JAHRESBERICHTE
2009
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998

2004

Jahresbericht 2004

Liebe Freunde, liebe Spender.

Es ist unsere Meinung, dass wir in Vezseny unser Ziel: Hilfe zur Selbsthilfe, und das Aufrütteln der Menschen zu selbständigen Entscheidungen im Wesentlichen realisiert haben.

Ungarn ist jetzt EU Mitglied. Zuschüsse der EU stehen zur Verfügung. Sie müssen sie abrufen! Und sie können es!

Deshalb werden wir, wie versprochen, die weiteren Projekte in Vezseny auf einer anderen Ebene gestalten. Das, was für Vezseny möglich ist, muss künftig von Projekt zu Projekt vereinbart und abgestimmt werden.

Die Gemeinde Vezseny muss bei neuen Projekten einen materiellen und finanziellen Anteil übernehmen!

Wir werden die in und für Vezseny gewachsenen Freundschaften weiter pflegen, mit den Verantwortlichen der Gemeinde in Kontakt bleiben und sie bei ihren Vorstellungen für neue Projekte beraten und unterstützen.

Unsere Gilde wurde bei einer Feier am 6. August 2004 in Vezseny von der Gemeinde Vezseny geehrt.
Für unser Engagement und unsere Zuwendung zu Menschen die Hilfe bedurften, für unseren Einsatz für Menschen, die wir nicht näher kannten, deren Probleme wir aber erkannten und denen wir halfen, die wir unterstützten.

Wolf-Dieter Neef und Dietrich Lücke erhielten stellvertretend für unsere Gilde die Ehrenplakette der „Freunde von Vezseny“. Bericht anbei

Unser fast schon traditionelles Weihnachtspaket an die Schulkinder und die Kindergartenkinder wurde wieder mit großer Freude aufgenommen. Die Übergabe wurde von unseren Freunden in Vezseny vorgenommen und erfolgte in einer gemeinsamen Feier der Schul- und der Kindergartenkinder.


Schulspeisung für Kinder in Vezseny

Der Betrag für die Unterstützung bei der Schulspeisung in 2004/2005 für bedürftige Kinder wurde von uns in diesem Jahr auf 600 Euro reduziert. Wir haben diese Reduzierung in unserem letzten Jahresbericht begründet!

Dieter und Uschi Neef überbrachten unsere Spende von 600 Euro für die Schulspeisung.

Im November 2004 erfolgte eine Anfrage unserer Vertrauensperson in Vezseny, ob diese 600 Euro auch für die Versorgung von immer noch besonders bedürftigen Kindern und Familien in Vezseny eingesetzt werden könnten. Der Vorschlag war, diese Summe nicht für die Schulspeisung zu verwenden, sondern für Lebensmittellieferungen zu Weihnachten

Ein Rundruf an die Mitglieder der Gilde ergab: Wir stimmten dem Vorschlag unserer Vertauensperson uneingeschränkt zu und genehmigten diese Veränderung unserer Spenden.

Wir sind uns sicher, dass Sie, unsere Freunde und Spender, dieser Änderung der eingegangenen Spenden zustimmen werden.
Wir werden die Schulspeisung im nächsten Jahr nicht mehr durchführen!


Spielplatz in Vezseny

Abgeschlossen


Nothilfe für Flüchtlinge aus Afghanistan

Dieses Projekt unseres Verbandes wird auch in den nächsten Jahren aufgrund der Situation in Afghanistan weiter aktuell bleiben.

Wir garantieren, dass alle Spenden für Afghanistan, nur diesem Verbandsprojekt zu fließen! Wenn Sie dies wollen, dann geben Sie bitte die Kennung „Afghanistan“ bei ihrer Überweisung an!


Kinder aus Vezseny auf die Burg

Die Prinzessin Kira von Preussen Stiftung haben wir für unser Projekt gewinnen können. Ein zweiwöchiger Ferienaufenthalt von 16 bedürftigen Kindern aus dem Raum Vezseny konnte mit der Stiftung für 2005 vereinbart werden.

In dem Gespräch mit dem ersten und zweiten Bürgermeister am 03. 09. 2003 wurde vereinbart, dass die Gemeinde Vezseny für die 16 Kinder (8 Jungen und 8 Mädchen) und 3 erwachsene Begleiter den gemeindlichen Schulbus unentgeltlich für 18 Tage, 2 Tage Hinfahrt, 14 Tage Aufenthalt und zwei Tage Rückfahrt, zur Verfügung stellt.

Diese Vereinbarung wurde im Dezember 2004 von der Gemeinde schriftlich bestätigt.

Der genaue Termin des Ferienaufenthalts der Kinder ist inzwischen von der Prinzessin Kira von Preussen Stiftung auf den 12. bis 26. Juli 2005 festgelegt und so auch von Vezseny bestätigt.

Wir freuen uns für dieses Projekt eine internationale Zusammenarbeit der erwachsenen Pfadfinder aus Österreich und Deutschland bekannt geben zu können! Die Gildepfadfinder Österreichs haben sich bereit erklärt unsere Kinder aus Vezseny bei der Hin- und Rückreise zu betreuen. Zur Übernachtung auf der Hinreise werden die Kinder von der Pfadfinder-Gilde Linz 5 nach Eggenberg eingeladen. Auf der Rückreise werden sie von der Pfadfindergilde Vöcklabruck betreut. Diese Unterkünfte liegen ca. 12 km von der Autobahn entfernt

Die Kosten für Wanderungen, Besichtigungen und Ausflüge vor Ort, auch die Benzinkosten, übernimmt unsere Gilde mit ihrer Unterstützung. Gegebenfalls notwendige Anschaffungen für den Aufenthalt der Kinder auf der Burg, wie feste Schuhe, Regenjacken, Mützen, udgl., wird ebenfalls von uns übernommen.


Weiterbildung

Weiterbildung der Erzieher zur Förderung und Unterstützung der in ihrer Entwicklung auffälligen Kinder

Wir hatten versprochen uns im Jahr 2004 um die Kinder in Vezseny zu kümmern, die Lernprobleme und Entwicklungsstörungen haben. Uns war bewusst, dass dies ein problematischer Ansatz ist und die Mitarbeit der Verantwortlichen in Vezseny erforderlich macht.

Wir wollten die Erzieher in Veszeny für die Unterrichtung und Unterstützung dieser Kinder sensibilisieren und schulen. Dieses Projekt sollte gemeinsam mit einer befreundeten Gilde und den erwachsenen ungarischen Pfadfindern durchgeführt werden.

Das gemeinsam geplante Projekt wurde Ende März 2004 von der Gemeinde abgesagt. Eine genaue Begründung wurde uns nicht mitgeteilt. Im Nachhinein erfuhren wir, dass die Erzieher sich bei diesem Thema überfordert fühlten.

Wir bedauern dies, können aber gegen diese Entscheidung nichts unternehmen.